Der Sieg über die Sonne

Der Sieg über die Sonne

2013

von Novoflot nach der futuristischen Oper von Alexej Krutschonych, Welimir ­Chlebnikow, Michail ­Matjuschin und Kasimir ­Malewitsch

mit Uraufführungen von ­Moritz Gagern, Aleksandra ­Gryka, Klaus Lang, Martin ­Schüttler (unter Verwendung des Originallibrettos Sieg über die Sonne von 1913 in der Übersetzung von Gisela Erbslöh) sowie Posaunen-­Improvisationen von Nils Wogram

1913 feierte in St. Peters­burg eine Oper ihre Ur­aufführung, die mit einem Schlag eine ganze Gattung außer Funktion setzte. ­Mehrere Protagonisten der russischen Futurismus­bewegung (unter ihnen ­Kasimir Malewitsch) verknüpf­ten in ihrem Werk mit dem Titel Der Sieg über die Sonne scheinbar ­unvereinbare Elemente aus ­Malerei, Sprache, Kom­position und Inszenierung zu einem künstlerischen ­Ereignis, das in jeder Hinsicht aufräumte mit aller ­Logik ­traditionellen ­musiktheatralen Erzählens.

Genau hundert Jahre später, zu Beginn eines Jahr­hunderts, in dem von der Energie ­futuristischen ­Denkens und Erfindens kaum eine Spur zurückge­blieben schien, ­nahmen ­Novoflot und vier Komponistinnen und ­Komponisten das überlieferte Material der Sonnen-­Oper zum Aus­gangspunkt für einen System­neustart. Auf den Bühnen von vier ­Kulturinstitutionen der Stadt (Akademie der Künste am Hanseatenweg, ­Hamburger Bahnhof, ­Radialsystem V und Volksbühne am ­Rosa-Luxem­burg-­Platz) zeigten sie eine Woche lang fünf ver­schiedene Inszenierungen, darunter ­Trainingslager, ­Hirnbesichtigungen, Sternwarten und Parlamente der Zukunft.

#1 Das Gehirn des Hauses

Yuka Yanagihara
Yuka Yanagihara © Thomas Aurin
Yuka Yanagihara, Lilly Janz
Yuka Yanagihara, Lilly Janz © Thomas Aurin
Yuka Yanagihara
Yuka Yanagihara © Thomas Aurin
Mehr über #1 Das Gehirn des Hauses     Besetzung

Premiere:
12. Oktober 2013
Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – ­Berlin, Staatliche Museen zu Berlin

In Koproduktion mit Hamburger Bahnhof, Akademie der Künste Berlin, Radialsystem V und Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegen­heiten, durch den Hauptstadtkulturfonds, die Rudolf Augstein Stiftung und ausgezeichnet mit einem ­Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Ensemble:
Patrik Baboumian stärkster Mann der Welt
Tara Bacia Schauspiel
Maxime Barbasetti Schauspiel
Henriette Bothe Schauspiel
Jiwon Choi Sopran
Raphael Clamer Schauspiel
Mihhail Gerts Solo-Klavier
Lilly Janz Schauspiel
Renate Jett Schauspiel
Merja Mäkelä Mezzosopran
Simon Robinson Bariton
Liz Schmidt Schauspiel
Johanna Skirecki Schauspiel
Renate Sörensen Schauspiel
Ernst Surberg Schauspiel & Tasteninstrumente
Melih Tepretmez Bass
Katharina Thomas Sopran
Yuka Yanagihara Sopran

sowie:
Ronald Bird, Henriette Bothe, Christine Dietrich, Elke-Luise Ebertz-Kruse, Ulrike Fruhtrunk-Dehn, Brigitte Göres, Heidrun Haase, Sigrid Haase, Sigrid Herzog, Helmut Heydenreich, Antonia Korn, Martin Michaelis-Seidler, Helmi Südmersen, Karin Tzschätzsch, Jutta Wehnelt, Dieter Wieck, Monika Zimmering Teilnehmer des ersten ­panrusischen Kongresses der Sänger der Zukunft

Ensemble Mosaik:
Bettina Junge Flöte
Simon Strasser Oboe
Christian Vogel Klarinette
Jürgen Grözinger & Roland Neffe Percussion
Ernst Surberg Klavier
Chatschatur Kanajan Harmonium

ensemble apparat:
Nathan Plante Trompete
Matthew Conley Trompete
Fabian Schmidt Posaune
Max Murray Tuba

Team:

Sven Holm Regie
Vicente Larrañaga Musikalische Leitung
Elisa Limberg Räume
Anke Gänz & Elisa Limberg Kostüme
Karolina Serafin & Lisa Böffgen Video
Jörg Bittner Licht
Georg Morawietz Ton
Malte Ubenauf Dramaturgie
Fadrina Arpagaus Dramaturgische Mitarbeit
Dörte Wolter Produktionsleitung
Akademie der Künste, Studio Elektroakustische Musik Aufnahmen
Achim Klapp Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Corinna Duemler & Max Langendorf & Katalin Sófalvi Regieassistenz & Abendspielleitung  Jenny Ribbat Abendspielleitung  Mihhail Gerts Musikalische Assistenz  Saori Tomidokoro ­Korrepetition  Thomas Unthan Assistenz Bühne ­  Denise Majer Assistenz Kostüme  Lea Kalinna Produktions­assistenz  Katharina Korth Hospitanz Bühne  Marjolein van Berlo Hospitanz Kostüme  Emanuel Tschumi Grafik  Thomas Aurin Fotos  Philip Kießling Dokumentation

#2 Die gegenstandslose Welt

Raphael Clamer, Maxime Barbasetti
Raphael Clamer, Maxime Barbasetti © Thomas Aurin
Maxime Barbasetti, Ensemble
Maxime Barbasetti, Ensemble © Thomas Aurin
Maxime Barbasetti, Yuka Yanagihara
Maxime Barbasetti, Yuka Yanagihara © Thomas Aurin
Patrik Baboumian, Yuka Yanagihara, Maxime Barbasetti, Renate Jett
Patrik Baboumian, Yuka Yanagihara, Maxime Barbasetti, Renate Jett © Thomas Aurin
Nathan Plante
Nathan Plante © Thomas Aurin
Renate Sörensen, Yuka Yanagihara, Maxime Barbasetti
Renate Sörensen, Yuka Yanagihara, Maxime Barbasetti © Thomas Aurin
Melih Tepretmez, Jiwon Choi
Melih Tepretmez, Jiwon Choi © Thomas Aurin
Vicente Larrañaga, Ensemble
Vicente Larrañaga, Ensemble © Thomas Aurin
Ensemble
Ensemble © Thomas Aurin
Mehr über #2 Die gegenstandslose Welt     Besetzung

Premiere:
12. Oktober 2013
Akademie der Künste am Hanseatenweg

In Koproduktion mit Hamburger Bahnhof, Akademie der Künste Berlin, Radialsystem V und Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegen­heiten, durch den Hauptstadtkulturfonds, die Rudolf Augstein Stiftung und ausgezeichnet mit einem ­Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Ensemble:
Patrik Baboumian stärkster Mann der Welt
Tara Bacia Schauspiel
Maxime Barbasetti Schauspiel
Henriette Bothe Schauspiel
Jiwon Choi Sopran
Raphael Clamer Schauspiel
Mihhail Gerts Solo-Klavier
Lilly Janz Schauspiel
Renate Jett Schauspiel
Merja Mäkelä Mezzosopran
Simon Robinson Bariton
Liz Schmidt Schauspiel
Johanna Skirecki Schauspiel
Renate Sörensen Schauspiel
Ernst Surberg Schauspiel & Tasteninstrumente
Melih Tepretmez Bass
Katharina Thomas Sopran
Yuka Yanagihara Sopran

sowie:
Ronald Bird, Henriette Bothe, Christine Dietrich, Elke-Luise Ebertz-Kruse, Ulrike Fruhtrunk-Dehn, Brigitte Göres, Heidrun Haase, Sigrid Haase, Sigrid Herzog, Helmut Heydenreich, Antonia Korn, Martin Michaelis-Seidler, Helmi Südmersen, Karin Tzschätzsch, Jutta Wehnelt, Dieter Wieck, Monika Zimmering Teilnehmer des ersten ­panrusischen Kongresses der Sänger der Zukunft

Ensemble Mosaik:
Bettina Junge Flöte
Simon Strasser Oboe
Christian Vogel Klarinette
Jürgen Grözinger & Roland Neffe Percussion
Ernst Surberg Klavier
Chatschatur Kanajan Harmonium

ensemble apparat:
Nathan Plante Trompete
Matthew Conley Trompete
Fabian Schmidt Posaune
Max Murray Tuba

Team:

Sven Holm Regie
Vicente Larrañaga Musikalische Leitung
Elisa Limberg Räume
Anke Gänz & Elisa Limberg Kostüme
Karolina Serafin & Lisa Böffgen Video
Jörg Bittner Licht
Georg Morawietz Ton
Malte Ubenauf Dramaturgie
Fadrina Arpagaus Dramaturgische Mitarbeit
Dörte Wolter Produktionsleitung
Akademie der Künste, Studio Elektroakustische Musik Aufnahmen
Achim Klapp Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Corinna Duemler & Max Langendorf & Katalin Sófalvi Regieassistenz & Abendspielleitung Jenny Ribbat Abendspielleitung Mihhail Gerts Musikalische Assistenz Saori Tomidokoro ­Korrepetition Thomas Unthan Assistenz Bühne ­ Denise Majer Assistenz Kostüme Lea Kalinna Produktions­assistenz Katharina Korth Hospitanz Bühne Marjolein van Berlo Hospitanz Kostüme Emanuel Tschumi Grafik Thomas Aurin Fotos Philip Kießling Dokumentation

#3 Das 35. Jahrhundert

Ernst Surberg, Patrik Baboumian
Ernst Surberg, Patrik Baboumian © Thomas Aurin
Patrik Baboumian, Ernst Surberg, Raphael Clamer
Patrik Baboumian, Ernst Surberg, Raphael Clamer © Thomas Aurin
Mehr über #3 Das 35. Jahrhundert     Besetzung

Premiere:
13. Oktober 2013
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz/­Glaspavillon

In Koproduktion mit Hamburger Bahnhof, Akademie der Künste Berlin, Radialsystem V und Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegen­heiten, durch den Hauptstadtkulturfonds, die Rudolf Augstein Stiftung und ausgezeichnet mit einem ­Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Ensemble:
Patrik Baboumian stärkster Mann der Welt
Tara Bacia Schauspiel
Maxime Barbasetti Schauspiel
Henriette Bothe Schauspiel
Jiwon Choi Sopran
Raphael Clamer Schauspiel
Mihhail Gerts Solo-Klavier
Lilly Janz Schauspiel
Renate Jett Schauspiel
Merja Mäkelä Mezzosopran
Simon Robinson Bariton
Liz Schmidt Schauspiel
Johanna Skirecki Schauspiel
Renate Sörensen Schauspiel
Ernst Surberg Schauspiel & Tasteninstrumente
Melih Tepretmez Bass
Katharina Thomas Sopran
Yuka Yanagihara Sopran

sowie:
Ronald Bird, Henriette Bothe, Christine Dietrich, Elke-Luise Ebertz-Kruse, Ulrike Fruhtrunk-Dehn, Brigitte Göres, Heidrun Haase, Sigrid Haase, Sigrid Herzog, Helmut Heydenreich, Antonia Korn, Martin Michaelis-Seidler, Helmi Südmersen, Karin Tzschätzsch, Jutta Wehnelt, Dieter Wieck, Monika Zimmering Teilnehmer des ersten ­panrusischen Kongresses der Sänger der Zukunft

Ensemble Mosaik:
Bettina Junge Flöte
Simon Strasser Oboe
Christian Vogel Klarinette
Jürgen Grözinger & Roland Neffe Percussion
Ernst Surberg Klavier
Chatschatur Kanajan Harmonium

ensemble apparat:
Nathan Plante Trompete
Matthew Conley Trompete
Fabian Schmidt Posaune
Max Murray Tuba

Team:

Sven Holm Regie
Vicente Larrañaga Musikalische Leitung
Elisa Limberg Räume
Anke Gänz & Elisa Limberg Kostüme
Karolina Serafin & Lisa Böffgen Video
Jörg Bittner Licht
Georg Morawietz Ton
Malte Ubenauf Dramaturgie
Fadrina Arpagaus Dramaturgische Mitarbeit
Dörte Wolter Produktionsleitung
Akademie der Künste, Studio Elektroakustische Musik Aufnahmen
Achim Klapp Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Corinna Duemler & Max Langendorf & Katalin Sófalvi Regieassistenz & Abendspielleitung Jenny Ribbat Abendspielleitung Mihhail Gerts Musikalische Assistenz Saori Tomidokoro ­Korrepetition Thomas Unthan Assistenz Bühne ­ Denise Majer Assistenz Kostüme Lea Kalinna Produktions­assistenz Katharina Korth Hospitanz Bühne Marjolein van Berlo Hospitanz Kostüme Emanuel Tschumi Grafik Thomas Aurin Fotos Philip Kießling Dokumentation

#4 Im zehnten Land

Renate Jett
Renate Jett © Thomas Aurin
Raphael Clamer
Raphael Clamer © Thomas Aurin
Yuka Yanagihara, Raphael Clamer
Yuka Yanagihara, Raphael Clamer © Thomas Aurin
Ensemble
Ensemble © Thomas Aurin
Mehr über #4 Im zehnten Land     Besetzung

Premiere:
16. Oktober 2013
Radialsystem V

In Koproduktion mit Hamburger Bahnhof, Akademie der Künste Berlin, Radialsystem V und Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegen­heiten, durch den Hauptstadtkulturfonds, die Rudolf Augstein Stiftung und ausgezeichnet mit einem ­Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Ensemble:
Patrik Baboumian stärkster Mann der Welt
Tara Bacia Schauspiel
Maxime Barbasetti Schauspiel
Henriette Bothe Schauspiel
Jiwon Choi Sopran
Raphael Clamer Schauspiel
Mihhail Gerts Solo-Klavier
Lilly Janz Schauspiel
Renate Jett Schauspiel
Merja Mäkelä Mezzosopran
Simon Robinson Bariton
Liz Schmidt Schauspiel
Johanna Skirecki Schauspiel
Renate Sörensen Schauspiel
Ernst Surberg Schauspiel & Tasteninstrumente
Melih Tepretmez Bass
Katharina Thomas Sopran
Yuka Yanagihara Sopran

sowie:
Ronald Bird, Henriette Bothe, Christine Dietrich, Elke-Luise Ebertz-Kruse, Ulrike Fruhtrunk-Dehn, Brigitte Göres, Heidrun Haase, Sigrid Haase, Sigrid Herzog, Helmut Heydenreich, Antonia Korn, Martin Michaelis-Seidler, Helmi Südmersen, Karin Tzschätzsch, Jutta Wehnelt, Dieter Wieck, Monika Zimmering Teilnehmer des ersten ­panrusischen Kongresses der Sänger der Zukunft

Ensemble Mosaik:
Bettina Junge Flöte
Simon Strasser Oboe
Christian Vogel Klarinette
Jürgen Grözinger & Roland Neffe Percussion
Ernst Surberg Klavier
Chatschatur Kanajan Harmonium

ensemble apparat:
Nathan Plante Trompete
Matthew Conley Trompete
Fabian Schmidt Posaune
Max Murray Tuba

Team:

Sven Holm Regie
Vicente Larrañaga Musikalische Leitung
Elisa Limberg Räume
Anke Gänz & Elisa Limberg Kostüme
Karolina Serafin & Lisa Böffgen Video
Jörg Bittner Licht
Georg Morawietz Ton
Malte Ubenauf Dramaturgie
Fadrina Arpagaus Dramaturgische Mitarbeit
Dörte Wolter Produktionsleitung
Akademie der Künste, Studio Elektroakustische Musik Aufnahmen
Achim Klapp Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Corinna Duemler & Max Langendorf & Katalin Sófalvi Regieassistenz & Abendspielleitung Jenny Ribbat Abendspielleitung Mihhail Gerts Musikalische Assistenz Saori Tomidokoro ­Korrepetition Thomas Unthan Assistenz Bühne ­ Denise Majer Assistenz Kostüme Lea Kalinna Produktions­assistenz Katharina Korth Hospitanz Bühne Marjolein van Berlo Hospitanz Kostüme Emanuel Tschumi Grafik Thomas Aurin Fotos Philip Kießling Dokumentation

#5 Der erste panrussische ­Kongress der Sänger der Zukunft

Ensemble
Ensemble © Thomas Aurin
Renate Sörensen, Henriette Bothe, Patrik Baboumian, Johanna Skirecki, Liz Schmidt
Renate Sörensen, Henriette Bothe, Patrik Baboumian, Johanna Skirecki, Liz Schmidt © Thomas Aurin
Renate Sörensen, Henriette Bothe, Patrik Baboumian, Johanna Skirecki, Liz Schmidt
Renate Sörensen, Henriette Bothe, Patrik Baboumian, Johanna Skirecki, Liz Schmidt © Thomas Aurin
Mehr über #5 Der erste panrussische ­Kongress der Sänger der Zukunft     Besetzung

Premiere:
20. Oktober 2013
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz /­­ Großes Haus

In Koproduktion mit Hamburger Bahnhof, Akademie der Künste Berlin, Radialsystem V und Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegen­heiten, durch den Hauptstadtkulturfonds, die Rudolf Augstein Stiftung und ausgezeichnet mit einem ­Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Ensemble:
Patrik Baboumian stärkster Mann der Welt
Tara Bacia Schauspiel
Maxime Barbasetti Schauspiel
Henriette Bothe Schauspiel
Jiwon Choi Sopran
Raphael Clamer Schauspiel
Mihhail Gerts Solo-Klavier
Lilly Janz Schauspiel
Renate Jett Schauspiel
Merja Mäkelä Mezzosopran
Simon Robinson Bariton
Liz Schmidt Schauspiel
Johanna Skirecki Schauspiel
Renate Sörensen Schauspiel
Ernst Surberg Schauspiel & Tasteninstrumente
Melih Tepretmez Bass
Katharina Thomas Sopran
Yuka Yanagihara Sopran

sowie:
Ronald Bird, Henriette Bothe, Christine Dietrich, Elke-Luise Ebertz-Kruse, Ulrike Fruhtrunk-Dehn, Brigitte Göres, Heidrun Haase, Sigrid Haase, Sigrid Herzog, Helmut Heydenreich, Antonia Korn, Martin Michaelis-Seidler, Helmi Südmersen, Karin Tzschätzsch, Jutta Wehnelt, Dieter Wieck, Monika Zimmering Teilnehmer des ersten ­panrusischen Kongresses der Sänger der Zukunft

Ensemble Mosaik:
Bettina Junge Flöte
Simon Strasser Oboe
Christian Vogel Klarinette
Jürgen Grözinger & Roland Neffe Percussion
Ernst Surberg Klavier
Chatschatur Kanajan Harmonium

ensemble apparat:
Nathan Plante Trompete
Matthew Conley Trompete
Fabian Schmidt Posaune
Max Murray Tuba

Team:

Sven Holm Regie
Vicente Larrañaga Musikalische Leitung
Elisa Limberg Räume
Anke Gänz & Elisa Limberg Kostüme
Karolina Serafin & Lisa Böffgen Video
Jörg Bittner Licht
Georg Morawietz Ton
Malte Ubenauf Dramaturgie
Fadrina Arpagaus Dramaturgische Mitarbeit
Dörte Wolter Produktionsleitung
Akademie der Künste, Studio Elektroakustische Musik Aufnahmen
Achim Klapp Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Corinna Duemler & Max Langendorf & Katalin Sófalvi Regieassistenz & Abendspielleitung Jenny Ribbat Abendspielleitung Mihhail Gerts Musikalische Assistenz Saori Tomidokoro ­Korrepetition Thomas Unthan Assistenz Bühne ­ Denise Majer Assistenz Kostüme Lea Kalinna Produktions­assistenz Katharina Korth Hospitanz Bühne Marjolein van Berlo Hospitanz Kostüme Emanuel Tschumi Grafik Thomas Aurin Fotos Philip Kießling Dokumentation