Was wir fühlen

Was wir fühlen

2008 – 2011

Konzept Sebastian Bark, Sven Holm

Unter welchen Bedingungen breiten sich Gefühle aus? Wollen wir selber ­etwas ­fühlen? Wo liegt der Übergang vom Affekt zum ­Wahnsinn bzw. der Zusammenhang von Wahnsinn und Gesang, den die ­Darstellung von Gefühlen in der Oper oft nahezulegen scheint? Was bedeutet Hingabe in der Oper?

­Novoflot unternahm mit Was wir fühlen eine Grund­lagenforschung mit allen denkbaren Mitteln des ­Musiktheaters. Sie ­präsentierte sich als eine Reihe von drei thematischen Opernabenden. Jede Folge der Reihe entstand als musikalisch-­szenische Verbindung aus neuer Komposition und ­ausgesuchtem Material des Opernrepertoires sowie ­anderen Gattungen (Film, ­Literatur, Wissenschaft). Die Untersuchung richtete sich direkt auf das Herz der Gattung Oper: auf die ­Affekte, ihre Darstellung oder Hervorbringung mit den alten und den neuesten ­musikalischen und ­szenischen Mitteln, auf das ­Verhältnis von Affekt und Narration sowie auf die ­Architektur von Pathos auf der Opernbühne.

Jeder der drei Teile widmete sich einem einzelnen Gefühls­zustand.

Teil 1: Scream Queen (Angst)

Mit Kompositionen von J. S. Bach, A. Vivaldi, G. F. Händel u. a. sowie Uraufführungen von Aleksandra Gryka

Hans-Peter Scheidegger, Olivia Grigolli
Hans-Peter Scheidegger, Olivia Grigolli © Kleon Medugorac
Hanna Dóra Sturludóttir, Julian Gerull, Ricardo Müller
Hanna Dóra Sturludóttir, Julian Gerull, Ricardo Müller © Kleon Medugorac
Ricardo Müller
Ricardo Müller © Kleon Medugorac
Hans-Peter Scheidegger
Hans-Peter Scheidegger © Kleon Medugorac
Hans-Peter Scheidegger, Olivia Grigolli, Hanna Dóra Sturludóttir, Julian Gerull, Ricardo Müller
Hans-Peter Scheidegger, Olivia Grigolli, Hanna Dóra Sturludóttir, Julian Gerull, Ricardo Müller © Kleon Medugorac
Julian Gerull
Julian Gerull © Kleon Medugorac
Ensemble Mosaik
Ensemble Mosaik © Kleon Medugorac
Olivia Grigolli, Gesa Hoppe
Olivia Grigolli, Gesa Hoppe © Kleon Medugorac
Olivia Grigolli
Olivia Grigolli © Kleon Medugorac
Hans-Peter Scheidegger, Olivia Grigolli, Gesa Hoppe
Hans-Peter Scheidegger, Olivia Grigolli, Gesa Hoppe © Kleon Medugorac
Mehr über Teil 1: Scream Queen (Angst)     Besetzung

Uraufführung:
19. September 2008
Sophiensæle, Berlin

In Koproduktion mit Sophiensæle
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Rudolf Augstein Stiftung.

Ensemble:
Sebastian Bark Schauspiel Video
Julian Gerull Schauspiel
Olivia Grigolli Schauspiel
Gesa Hoppe Sopran
Ricardo Müller Schauspiel
Hans-Peter Scheidegger Bass
Hanna Dóra Sturludóttir Sopran

Barock-Ensemble/Ensemble Mosaik:
Birgit Schmieder Oboe
Jochen Schneider Fagott
Symeon Ioannidis Cembalo
Chatschatur Kanajan Ensemble Mosaik, Violine I
Corinna Jakoby Violine II
Karen Lorenz Ensemble Mosaik, Viola
Marika Gejrot Violoncello
Matthias Bauer Ensemble Mosaik, Kontrabass

Neue Musik-Ensemble:
Christian Vogel Ensemble Mosaik, Klarinette & Saxofon
Nathan Plante Ensemble Mosaik, Trompete
Leo Koch & Martin Krause Percussion
Ernst Surberg  Ensemble Mosaik, Tasteninstrumente

Team:

Sven Holm & Malte Ubenauf Konzept und Libretto
Sven Holm Regie
Vicente Larrañaga Musikalische Leitung
Elisa Limberg Bühne & Kostüme
Malte Ubenauf Dramaturgie
Philip Kießling halbbild Video
Jörg Bittner Technische Leitung & Licht
Dörte Wolter Produktionsleitung

Symeon Ioannidis Musikalische Assistenz  Saori Tomidokoro & Jenny Kim Korrepetition  ­Lotte ­Greschik Regieassistenz & Abend­spielleitung  Lisa Degenhardt Abendspielleitung  Silvie Naunheim & Falko Nickel Ausstattungs­assistenz  Kleon Medugorac Grafik & Fotos  Philip Kießling Dokumentation

­Teil 2: Erschöpfung

Performance mit Opernsängern und Pianisten. Mit Musik von Händel, Haydn, Ponchielli, Puccini, Mascagni, Richard Strauss und Depeche Mode.

stefanpaul
stefanpaul © Gerhard Ludwig
James Clark, Sabine Neumann
James Clark, Sabine Neumann © Richard Rocholl
James Clark, Arnon Zlotnik
James Clark, Arnon Zlotnik © Gerhard Ludwig
stefanpaul
stefanpaul © Gerhard Ludwig
James Clark, Sonia Theodoridou, Sabine Neumann
James Clark, Sonia Theodoridou, Sabine Neumann © Gerhard Ludwig
Ensemble
Ensemble © Gerhard Ludwig
Sabine Neumann, Sonia Theodoridou, Saori Tomidokoro
Sabine Neumann, Sonia Theodoridou, Saori Tomidokoro © Gerhard Ludwig
Sabine Neumann, Arnon Zlotnik
Sabine Neumann, Arnon Zlotnik © Gerhard Ludwig
Mehr über ­Teil 2: Erschöpfung     Besetzung

Uraufführung:
24. September 2010
Sophiensæle, Berlin

In Koproduktion mit Sophiensæle
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Komposition & Arrangements:
Aleksandra Gryka

Ensemble:
James Clark Tenor
Sabine Neumann Mezzosopran
Sonia Theodoridou Sopran
Arnon Zlotnik Altus

Pianisten:
stefanpaul
Ermis Theodorakis
Saori Tomidokoro

Team:

Sebastian Bark Regie
Vicente Larrañaga Musikalische Leitung
Sven Holm Künstlerische Mitarbeit
Nir de Volff / TOTAL BRUTAL Choreographie
Sandra Fox Raum
Pieter Bax Kostüme
Jörg Bittner Technische Leitung & Licht
Dörte Wolter Produktionsleitung

Mauricio Veloso Regieassistenz & Abendspiel­leitung  Juliane Funkel Regieassistenz  Iva Wili Kostüm­assistenz  Kleon Medugorac Grafik  ­Sandra Fox & Gerhard Ludwig & Richard Rocholl & Laura Tonke Fotos  Manuel Kinzer / Filmgestalten Dokumentation

Teil 3: Glück

Ein Uraufführungsprojekt von Novoflot und ­Aleksandra Gryka nach Motiven von Dorota Masłowska, Arnold Schönberg, Quentin Tarantino, Anton Tschechow

Bini Lee
Bini Lee © Thomas Aurin
Ernst Surberg
Ernst Surberg © Thomas Aurin
Ernst Surberg
Ernst Surberg © Thomas Aurin
Ceri Williams
Ceri Williams © Thomas Aurin
Luise Weiß
Luise Weiß © Thomas Aurin
Bini Lee, Luise Weiß, Ceri Williams, Yeri Anarika Vargas Sánchez
Bini Lee, Luise Weiß, Ceri Williams, Yeri Anarika Vargas Sánchez © Thomas Aurin
Mehr über Teil 3: Glück     Besetzung

Uraufführung:
4. Februar 2011
Sophiensæle, Berlin

In Koproduktion mit Sophiensæle
Gefördert aus Mitteln des Regierenden ­Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle ­Angelegenheiten und durch den Fonds Darstellende Künste.

Komposition:
Aleksandra Gryka

Ensemble:
Bini Lee Sopran
Yeri Anarika Vargas Sánchez Tanz
Luise Weiß Schauspiel
Ceri Williams Mezzosopran

Ensemble Mosaik:
Bettina Junge Flöte
Christian Vogel Klarinette
Nathan Plante Trompete
Matthias Engler Percussion
Ernst Surberg Klavier
Chatschatur Kanajan Violine
Karen Lorenz Viola
Matthias Bauer Kontrabass

Team:

Sven Holm & Malte Ubenauf Konzept & Libretto
Sven Holm Regie
Vicente Larrañaga Musikalische Leitung
Elisa Limberg Bühne & Kostüme
Malte Ubenauf Dramaturgie
Yeri Anarika Vargas Sánchez Choreographie
Philip Kießling Video
Jörg Bittner Technische Leitung & Licht
Dörte Wolter Produktionsleitung

Ines Hu Regieassistenz & Abendspielleitung  Nils Strunk Regiehospitanz  Saori Tomidokoro Korrepetition  Theodoros Orfanidis Musikalische Assistenz  Martina von Horn Bühnen- & ­Kostümbildassitenz  Silvia Dello Joio Bühnen- & Kostümbildhospitanz  Kleon Medugorac Grafik  Thomas Aurin Fotos  Philip Kießling ­Dokumentation